>
MusterhausfinderMusterhausfinder Unsere HäuserUnsere Häuser Katalog bestellenKatalog bestellen Kontakt aufnehmenKontakt aufnehmen

Energiesparen

mit Ihrem ECO System HAUS

Regenerative Energien sowie verstärkte Wärmedämmung werden für den Bau des Eigenheims immer wichtiger.
Mit einem KfW-Effizienzhaus 55 oder sogar 40 profitieren Sie von niedrigen Energiekosten und haben die Option auf zinsgünstige Darlehen sowie Förderungen.

Haustechnik
Solar & Photovoltaik
KfW-Effizienzhäuser
Wärmedämmung
Kontrollierte Lüftung
Wärmepumpen

 ECO System HAUS – Energie sparen – Darstellung Haus

HAUSTECHNIK

Im Sommer angenehm kühl, im Winter gemütlich warm ohne hohe Heizkosten?
Mit der passenden Haustechnik für Ihren Neubau sparen Sie langfristig Nebenkosten durch einen niedrigen Energieverbrauch.

Scrollen Sie sich durch die gängigen Systeme – gern informieren wir Sie zu allen Möglichkeiten für Ihr Projekt detailliert im persönlichen Gespräch.

Gasbrennwerttherme

Wärmekomfort bei niedrigem Energieverbrauch?
Durch den Einsatz moderner Gasbrennwertthermen, die Restenergie aus der Rückführung von Abgaswärme in den Heizkreislauf nutzen, sparen Sie nicht nur Lagerraum für die Heizanlage, sondern auch Besuche des Schornsteinfegers, da wenig Ruß und Feinstaub entsteht.

SOLARTHERMIE & PHOTOVOLTAIK

„In einer Stunde schickt die Sonne mehr Energie zur Erde als die Weltbevölkerung pro Jahr verbraucht.“

Solarthermie

Ob für die Brauchwassererwärmung oder zur Heizungsunterstützung – ein Wärmetauscher gibt die aus der Sonnenstrahlung im Modul auf dem Dach gewonnene Wärme ans Brauchwasser ab.

Photovoltaik

Alternativ oder ergänzend zur Solarthermie empfiehlt sich eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, um Strom aus Sonnenenergie im eigenen Haus selbst zu nutzen und darüber hinaus optional gegen Vergütung ins öffentliche Netz einzuspeisen.

KONTROLLIERTE LÜFTUNG

WÄRMEVERLUSTE VERMEIDEN

Heizenergie sparen und Stoßlüften überflüssig machen!
Mit kontrollierter Wohnraumbelüftung, optional mit Wärmerückgewinnung, sparen Sie nicht nur Energiekosten und Wärmeverluste durch Lüften ein, sondern sorgen auch für optimale Frischluftzufuhr. Durch Pollen- und Feinstaubfilter profitieren Allergiker übrigens besonders!

KFW-EFFIZIENZHÄUSER

SO WIRD IHR HAUS EIN KFW-EFFIZIENZHAUS

Mit haustechnischen Anlagen, wie Gasbrennwertthermen oder Wärmepumpen, Solaranlagen zur Brauchwasserbereitung und/oder Heizungsunterstützung, kontrollierter Wohnraumlüftung als Komfortlüftung oder mit Wärmerückgewinnung, verstärkten Dämmmaßnahmen, wie Kerndämmung im Außenwandbereich und Untersohlendämmung sowie mit wärmebrückenarmen Konstruktionen, wie z. B. unserer thermisch getrennten Bodenplatte, legen Sie den Grundstein für Ihr KfW-Haus.

Wie ergeben sich die KfW-Effizienzhaus-Klassen?

Ein KfW-Effizienzhaus 55 benötigt nur 55% der Energie, die ein an dem aktuellen Referenzgebäude orientierter Neubau in Deutschland verbrauchen darf. Der Transmissionswärmeverlust muss 30% unter dem vorgeschriebenen Höchstwert liegen.

Ein KfW-Effizienzhaus 40 benötigt nur 40% der Energie, die ein an dem aktuellen Referenzgebäude orientierter Neubau in Deutschland verbrauchen darf. Der Transmissionswärmeverlust muss 45% unter dem vorgeschriebenen Höchstwert liegen.

Ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus benötigt nur 40% der Energie, die ein an dem aktuellen Referenzgebäude orientierter Neubau in Deutschland verbrauchen darf. Der Transmissionswärmeverlust muss 45% unter dem vorgeschriebenen Höchstwert liegen. Bei einem KfW- Effizienzhaus 40 Plus sind zusätzliche Anforderungen an die Anlagentechnik gefordert, gerne berät Sie unser Kundenberater über die Möglichkeiten.

Was bedeutet Transmissionswärmeverlust?

Der bauteilbezogene Transmissionswärmeverlust ist die Raumwärme, die zum Beispiel an die Außenwände abgegeben wird und von dort nach draußen gelangt. Jedes Bauteil hat einen bestimmten Wärmedurchgangskoeffizienten, auch als U-Wert bezeichnet.
Der U-Wert gibt an, wie viel Wärmeenergie ein Bauteil auf einer Fläche von einem Quadratmeter innerhalb einer Sekunde unter Berücksichtigung der Stoffdicke passieren lässt, wenn zwischen innen und außen ein Temperaturunterschied von einem Kelvin besteht. Aus dem U-Wert und der tatsächlichen mittleren Temperaturdifferenz errechnet man den bauteilbezogenen Transmissionswärmeverlust. Je kleiner der U-Wert, desto größer der Energiesparwert.

Jetzt alles rund um das Thema Förderungsmöglichkeiten erfahren!

Wärmedämmung

Clever energetisch planen

Wärmedämmung ist nicht nur gut für den Geldbeutel, sondern auch für das Wohlbefinden.

Denn moderne Dämmmaterialien sorgen für niedrige Heizkosten und – in Zusammenarbeit mit einer massiven Bauweise – auch für angenehme Raumtemperaturen zu jeder Jahreszeit.

WÄRMEPUMPEN

Umweltschonend, sparsam, zukunftssicher.

Wärmepumpen nutzen gespeicherte Energie aus der Luft oder dem Boden für das Heizen Ihres Hauses. Die Geräte benötigen nicht viel Platz, sind leise und leicht zu bedienen. Durch u. a. deutlich geringere Wartungskosten als bei konventionellen Anlagen amortisieren sich die Anschaffungskosten innerhalb weniger Jahre.

Alles rund um das Thema Förderung für Ihren Neubau finden Sie hier!

DAS PRINZIP DER ERDWÄRMEPUMPE

Mit Sole-Wasser-Wärmepumpen wird Wärme durch die Zustandsänderungen von Flüssigkeit freigesetzt, die an das Heizwasser Ihres Zuhauses abgegeben wird.

Ein kleiner Elektromotor treibt diesen Prozess an und sorgt dafür, dass die Wärme im tiefen Erdreich das ganze Jahr über optimal genutzt werden kann.